PSD-Bank spendet 3.000 € und mehr als 350 Stunden Arbeitszeit an die KARLSRUHER TAFEL e.V.

Gemeinsam für unsere Region

In der heutigen Zeit zeigt es sich immer wieder, dass persönliches Engagement und Hilfsbereitschaft die gesamte Gesellschaft weiterbringen können. Mit einer ganz besonderen Art der Unterstützung greifen wir von der PSD Bank Karlsruhe-Neustadt eG derzeit der Karlsruher Tafel e.V. unter die Arme.
Die Zahl der Bedürftigen wird auch in der Fächerstadt permanent größer, während gleichzeitig das Volumen der Waren, welche die Tafel einsammeln kann, abnimmt. So hat sich die PSD Bank Karlsruhe-Neustadt eG wie auch schon in den vorigen Jahren dazu entschieden, auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner zu verzichten und stattdessen allen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, sich bei der Tafel aktiv während ihrer Arbeitszeit zu engagieren und damit einen individuellen, wertvollen und sozialen Beitrag zu leisten. "Aufgrund der zahlreichen Rückmeldungen, sich aktiv zu engagieren, haben wir zunächst eine Arbeitsschicht pro Mitarbeiter eingeplant", erklärt Christian Berle, Vorstand bei der PSD Bank. Tatsächlich haben sich rund 90 Mitarbeiter innerhalb kürzester Zeit gemeldet, um mit anzupacken. Noch bis in den Januar hinein sollen wöchentlich jeweils 16 Kolleginnen und Kollegen die Tafel beim Sortier- und Ausgabeteam unterstützen, was mehr als 350 Stunden Arbeitszeit entspricht. Die Scheck-Übergabe erfolgte bereits Anfang Dezember 2023 durch Herrn Berle und Eva Borowski vor Ort.
Konkret helfen die PSD-Mitarbeiter im Sortierteam beim Auspacken, Begutachten, Aussortieren und Sortieren von Waren, wenn diese mit den Fahrzeugen von den Lebensmitteltouren vormittags zurückkommen. Mit den sortierten Waren packt das Ausgabeteam dann "Warenpakete" für die Ausgabe. Pro Tag kommen etwa 100 Bedürftige in die Karlsruher Tafel, die sich mit einem speziellen Ausweis ihre "Wochenration" abholen können. Ausgegeben werden Lebensmittel, aber auch Hygieneartikel.
"Es freut uns sehr, dass sich so viele Mitarbeiter der PSD Bank für einen Einsatz bei der Karlsruher Tafel gemeldet haben. Unglaublich. Ein solches massives Engagement hatten wir noch nie", meint Joachim Ruf, stellvertretender Vorsitzender der Tafel. "Alle unsere 100 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen dieses Engagement als eine Bestätigung und Motivation ihrer Arbeit."

Unterstützung der Karlsruher Tafel
Unterstützung der Karlsruher Tafel